Montag, 11. April 2011

Bekanntschaft mit Frau Hölle...

...durfte ich neulich in JULiANEs Blog machen.






Es lohnt sich, dort mal vorbeizuschauen - oder sogar regelmäßig zu lesen - wenn dich ein etwas schräger Blickwinkel auf das Leben und Juliane interessiert. 


Die Berichte aus ihrem Alltag sind immer direkt, bärbeißig und ohne plüschigen Schonbezug. Und jetzt sogar fast täglich in Faaarbe und selbsthändisch geknipst! Ihrem schaften Blick entgeht keine Peinlichkeit und kein Fehltritt. Und die Art, wie sie ihre Beobachtungen in Worte fasst, ist einfach... umwerfend.


Ich kann voll nachempfinden, dass sie ihr Blog Misanthropin wider Willen genannt hat - was ihr so widerfährt geht auf keine Kuhhaut. Dass sie überhaupt noch Interesse an ihren sogenannten Mitmenschen zeigt, beweißt ihre menschliche Größe.


Also: reinschauen und auf das Schlimmste gefasst sein. Da schrumpfen deine täglichen Widerlichkeiten sofort wie Marshmallows auf der heißen Herdplatte.

Kommentare:

  1. Ach Du Schreck, hier werde ich ja auch erwähnt!!
    Hömma, wollt ihr mich zur Philanthropin machen??

    Danke Danke Danke!

    "Dass sie überhaupt noch Interesse an ihren sogenannten Mitmenschen zeigt, beweist ihre menschliche Größe." - das nenne ich mal 'nen schönen Satz!

    AntwortenLöschen