Donnerstag, 14. April 2011

Grillpfannentest reloaded - karierte Hüftsteaks aus der Le Creuset

So, Pfannentest die Zweite...

Heute auf dem Prüfstand: Pfanne und Hüfsteaks. Und was soll ich lange um den heißen Kaffee rumreden: schon wieder mit Bravur bestanden!

Hier die Fotos:





Pfanne auf den Herd, Löffelchen selbst gekochtes Butterschmalz rein, Kochstelle auf 6 von 9 temperiert, Pfanne heiß werden lassen, die abgetupften Steaks rein in die Pfanne, ein paar Minuten kreuz und quer braten - kurz den Drucktest machen, ob sie schön medium sind, Herd aus, Steaks auf den Teller, selbst gemachte Kräuterbutter drüber und mit Pflücksalat und einem frisch gezapften kühlen....











...Becher Leitungswasser genießen. Lecker! Die Steaks waren perfekt zart und saftig.

Dann die Pfanne unter dem heißen Wasserstrahl kurz abgebürstet und sauber...

Kommentare:

  1. warte auf mich, ich komme vorbei mit essen....nu hab ich hunger

    AntwortenLöschen
  2. Hihi... lass dir nur Zeit - ich habe immer Steaks im Eis. Salat ist auch noch genug im Kühlschrank. Uups! Kräuterbutter rühre ich dir dann frisch an.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kikilula,
    dass sieht sehr lecker aus. Ich habe eine ähnliche Pfanne, aber die habe ich noch garnicht ausprobiert. Ist diese hier mit Keramik beschichtet? Sieht gut aus...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  4. Mach deine Pfanne glücklich und bruzzle endlich mal was feines darin. Vielleicht Kalbsleber, damit du deiner Katze was abgeben kannst?

    Diese Pfanne ist emailliert - näheres dazu in den vorherigen Posts. Weitere Tests mit anderen Gerichten werden noch folgen.

    AntwortenLöschen
  5. Warum lese ich das kurz bevor ich in's Bett gehe?! Nun gehe ich hungrig und will Fleisch. Ich träume bestimmt heute nach von Riesensteaks und Pfannen, die man nicht abwaschen muss.

    AntwortenLöschen
  6. Hast du denn auch schon mal von Salat und Muesli geträumt?

    Schlaf gut!

    AntwortenLöschen
  7. das ist ja echt ein tolles Teil.
    bei amazon ab € 70 gesehen - schon sehr überlegenswert, da ich Steak liebe :)

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein ganz anderes Braten als in einer glatten Pfanne - keine Gefahr, dass das Steak im eigenen Saft ersäuft. Die wird auch richtig schnell heiß und bleibt es auch dann, wenn kaltes Fleisch reingelegt wird.

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Nun ist mir ein Sonderangebot der Pfanne begegnet und ich bin schwer am Überlegen.
    Der Griff wird ja auch heiss und da habe ich etwas Bedenken angesichts meiner Zerstreutheit beim Kochen, stell mir schon vor wie ich den heissen Griff anfasse---aua.
    Kommst Du damit gut klar?
    meta

    AntwortenLöschen
  11. In der Zeit, die ein normales Steak braucht, wird der Griff zwar ordentlich warm, aber nicht heiß. Wenn du im Ofen dann noch etwas überbackst, greifst du doch bestimmt zum Topflappen, oder?

    AntwortenLöschen
  12. aha, gut zu wissen und -----ja in den Ofen fasse ich nur mit Handschuhen.
    Wie ist das denn mit den Ecken? Kochst du auf Induktion oder hast du auch runde Cerankochfelder?
    meta

    AntwortenLöschen
  13. Ich koche auf Ceran. Aber durch die leicht abgerundete Form passt die Pfanne gut auf die große Kochstelle.

    AntwortenLöschen
  14. danke erst einmal, ich lasse von mir hören, wenn ich so ein Teil erstehe
    LG meta

    AntwortenLöschen