Freitag, 3. September 2010

Schweinehund vs. Mondkalender


In meinen E-Mails las ich gerade folgendes.

"Der Mond steht am 4. und 5. September im Zeichen Krebs. An diesen Tagen können Sie einmal etwas Besonderes wagen - noch dazu soll ja das Wetter am Wochenende gut werden: Stehen Sie einmal früh auf, am besten direkt zum Sonnenaufgang. Aber setzen Sie sich nicht gleich an den Frühstückstisch.
Suchen Sie sich eine schöne Wiese - natürlich können Sie auch den eigenen Garten nehmen. Und nun stapfen Sie barfuß durch das feuchte Gras, hören den erwachenden Vögeln zu und begrüßen so den Tag. Alternativ können Sie auch, wenn Sie einen kleinen Bach in der Nähe haben, Wassertreten. Passen Sie aber auf, dass Sie nicht ausrutschen.
Vielleicht möchten Sie aber auch einen Waldlauf machen? Egal, die Hauptsache ist, Sie genießen die Natur. Sie werden merken, wie Ihnen dieses Naturerleben Energie gibt - mehr Energie, als wenn Sie noch eine Stunde länger im Bett gelegen hätten."

Das klingt ja alles ganz machbar: Wiese, Garten, Bach, Kneippbecken und Wald sind alle ganz in der Nähe hier... aber ob mein Schweinhund mich tatsächlich so früh aus dem Bett lassen würde? Keine Ahnung...

Kommentare:

  1. Hopphopp! Du bist ja wohl stärker. Los jetzt!!

    AntwortenLöschen
  2. Aha... Im Antreiben bist du wohl erfahren... aber so ein Mondkalender gilt auch für dich! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ach so.. jaaa.. stimmt.. So habe ich das noch gar nicht gesehen. Hmm... Ich fahr aber doch Morgen früh in die stinkende Großstatdt! Werde aber Manufactum mal für dich winken.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte gerne das 3er Set Holz-Spülbürsten und 1 kg Zitronensäure von Manufactum mitgebracht...

    Und viel Erfolg bei der Hosenjagd in der stinkigen Großstadt!

    AntwortenLöschen