Freitag, 4. Februar 2011

Noch ein Kiki-Frühstück: Spanisches Omlette

Heute war mir mal nach Abwexlung auf dem Frühstücksteller.






Butterschmalz in die blaue Emma, auf mittlere Hitze einstellen, 1 kleine Zwiebel und 1 kleine Paprikaschote in Streifen schneiden und ins heiße Fett werfen (Vorsicht! Kann spritzen...)


Etwas Farbe annehmen lassen, mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Geschmack würzen, gelegentlich umrühren.


Nebenbei 3 frische Bio-Eier mit etwas Salz, Pfeffer, Schnittlauch und Petersilie würzen und im Eierschüttler kräftig schütteln. Eierpampe über die angebruzzelten Gemüsestreifen gießen, Deckel auflegen, Temperatur runterschalten und stocken lassen. Wenn es am Rand anfängt zu bruzzeln, ist das Omlette gar. Wer mag, kann sich noch scharfe Spanische Wurst drüberschnippeln oder Schafskäse oder anderen Käse drüberbröseln. Dann zusammenfalten und auf den Teller legen - genießen.


Neben dem Teller lag bei mir heute dies:






Sind diese riesigen Puschelohren nicht süüüüß? Da greift man doch gerne mal zur Motorwelt. 


Ich suche ja nach einem neuen gebrauchen Auto: Fabia? Focus? Astra? Welchen Kombi soll ich nehmen?

Kommentare:

  1. *hüstl* Ich meinte "sieht" - nicht "sie" ;)

    AntwortenLöschen
  2. War es auch. Über Puschelöhrchen kann ich noch nix berichten, aber Kudu soll auch lecker sein.

    AntwortenLöschen
  3. ...so eine Korrekturfunktion für die Kommentare vermisse ich auch manchmal.

    AntwortenLöschen