Sonntag, 6. März 2011

Gestriges Abendessen: Ratta-Carne

Das ist ein Lieblings-Mampf des besten Gatten von allen - eine Kreuzung aus Ratatouille und Chili con Carne.


100 g Schweineschmalz in einem schweren Gusseisentopf schmelzen lassen (hohe Schmorpfanne geht auch)






4 Zwiebeln grob hacken, im Schweineschmalz anschwitzen
500 g gemischtes Hackfleisch (oder auch nur Rind) zugeben und bröselig braten.
1 Esslöffel gehackten Knoblauch mitschmoren.
2-4 Paprikaschoten in mundgerechte Stücke schneiden und zugeben. 


Weiterschmoren.


1 Zucchini in Würfel schneiden und mitschmoren.
1 Esslöffel grobes Meersalz zugeben.
Mit schwarzem Pfeffer (auf Wunsch auch Chili), Oregano, Basilikum, Thymian und Rosmarin würzen.
3 - 4 EL Tomatenmark unterrühren, kurz mitschmoren.
Wenn vorhanden, grobe Petersilie hacken und mitschmoren.
Mit 1/2 l Tomatenmatsche aus der Glasflasche ablöschen. (Im Sommer auch gerne mit frischen Tomaten)


Gut durchrühren, aufkochen lassen und ca. 1/2 Stunde mit geschlossenem Deckel auf niedrigster Stufe köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.


Abschmecken mit Salz und Pfeffer. Das Gericht ist ziemlich steif, nicht suppig. Wer mag, gibt noch einen Schuss Olivenöl drüber oder einen Klecks Crème fraiche auf den Teller. Frisch gehackte Petersilie passt auch dazu.


Der Gatte isst gerne ein paar Löffel Reis dazu, ich mag es pur. Leider schaffe ich davon nur 1 Teller voll, schmeckt aber nach mehr.


Für Fotos war ich gestern zu hungrig, da ich den ganzen Tag mit Sohn auf Shoppingtour war. Schuhwerk, Jeans und Shirts mussten besorgt werden.


Und rein zufällig sind wir dann auch noch in unseren Möbel-Posten-Markt geraten. 

Dort haben uns 2 Elche überfallen und sich dann in mein Auto geschmuggelt.

Zur Strafe wurden sie dann im Flur an die Wang gehängt:



Außerdem wird am Dienstag ein Schuhschrank mit Garderobe und Spiegel geliefert - unser Eingangsbereich braucht DRINGEND eine Auffrischung... Die Schublade an der alten Garderobe fällt uns regelmäßig auf die Füße...



Kommentare:

  1. mhhhhmmmmmmm, wie lecker!
    dein header und der hintergrun...perfekt!! ♥
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hab ich gestern nachgekocht, soooo lecker uns soooo mächtig.

    AntwortenLöschen
  3. LÄCKA!!! Das klingt schon mächtig und läcka!

    AntwortenLöschen
  4. *Froi*

    Ja, das ist ein richtiger Sattmacher - und prima Unterlage für lecker Wein - sagt der beste Gatte von Allen.

    AntwortenLöschen