Mittwoch, 30. März 2011

Etwas Permakultur für unseren Garten, bitte...

Unser Garten rund um unser Haus ist wohl so ziemlich langweiliger deutscher Durchschnitt:


weder zugewucherte Unkrauthölle im Fichtenverschlag noch Herrn Gründlichs funkelndes Gartenjuwel... sondern irgendwo dazwischen.


Vorne nett aufgeräumt und eingezäunt und hinten einige wüste Winkel für Igel, Maus und Krabbeltiere. Etwas Gebüsch, Apfelbäume, Sträucher, Rosen, Rasen, Staudenrabatten, Beerensträucher, Spielgeräte, Komposthaufen (der eigentlich nur als Unkrautabladeplatz genutzt wird) und ein Kräuterbeet.


Wegen der hohen Nadelbäume auf den Grundstück hinter uns ist an ernsthaften Gartenbau nicht zu denken - alles voller dicker Wurzeln und im Sommer knochentrocken - die Bäume saugen alles Gießwasser augenblicklich auf.


Den Winter über brüte und grüble ich, wie ich dieser Situation und meinem gartenkonservativen Gatten doch noch das eine oder andere produktive Grün entlocken könnte.


Mein Traum wäre natürlich etwas in dieser Richtung:







*seuftz*


Realistischer Zwischenschritt wäre da wohl die Neuanlage eines Hochbeets und einer Kräuterspirale...






http://www.kraeuter-welt.de/anbau/beete/hochbeet-bauen-bauanleitung.html


Mal sehen, was es nun wird...

Kommentare:

  1. Ein Hochbeet kann ich nur empfehlen, ist eine echte Gartenbereicherung. Und warum nicht gleich ein paar mehr, sozusagen als Permakultur-Hochbeete ;-)?
    LG
    Sola

    AntwortenLöschen
  2. Kannst du mir da was empfehlen? Welches Material? Wo bekomme ich das Zeug?

    AntwortenLöschen