Samstag, 10. September 2011

Paleo Essen in Regensburg: Hemingway's Restaurant - Cafe - Bar

Gestern habe ich bei der Facebook-Gruppe Primal/Paleo in Germany gelesen, dass der Koch vom

Hemingway's Restaurant - Cafe - Bar in Regensburg

Obere Bachgasse 5
93047 Regensburg
Tel. (0941) 561506

Paleo isst und so was für sich kocht:


...vielleicht solltest du vorher anrufen, ob der Paleo-Koch auch da ist.

Auch auf der Karte sind einige geeignete Speisen - wenn man das Brot abbestellt...

Hast du noch weitere Tipps, wo man vernünftig auswärts essen kann?

Kommentare:

  1. Huhu,
    ui, wie schön, wir sind oft in Regensburg.
    Heute auch, allerdings gehts da zur Dult, wo ein Hendl auf mich wartet. :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hendl ist auch lecker... Viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  3. man das sieht ja super lecker aus. Sag mal kiki du bist doch so belesen. Als ich meinen Mann versuchte zu erklären das Brot krank macht sagte er das schon seid Jahunderten Brot gegessen wird. Wie kann ich ihm beweisen das es ihm nicht gut tut?

    AntwortenLöschen
  4. Es gibt einmal das Buch "Leben ohne Brot", das erklärt es ganz gut.

    Oder das:
    Das Getreide - Zweischneidiges Schwert der Menschheit: Unser täglich' Brot macht satt, aber krank. Ernährung mit Getreideprodukten kann die Gesundheit ruinieren Autoren: Loren Cordain, Klaus Arndt

    Auf Englisch gibt es u.a. diese Seite:

    http://www.wheatbellyblog.com/2011/07/wheat-belly-frequently-asked-questions/

    Oder das auf Deutsch:

    http://de.sott.net/articles/show/1006-Die-dunkle-Seite-des-Weizens

    http://de.sott.net/articles/show/1010-Die-Brot-Buchse-der-Pandora-Die-kritische-Rolle-von-Weizenlektin-bei-menschlicher-Krankheit

    Da sollten genügend Argumente gegen Brot zu finden sein.

    Wichtig ist, dass der Weizen in den letzten 40 - 50 Jahren so verändert wurde, dass er genetisch grundverschieden zum früheren Weizen ist und dadurch um ein vielfaches aggressiver geworden ist.

    AntwortenLöschen
  5. Beweisen kannst du es ihm auch, wenn er 30 Tage 100% auf Getreide & Co. verzichtet und dann wieder tüchtig zulangt. Da sollte er schon so einige Symptome bemerken können...

    AntwortenLöschen
  6. Sehr, sehr, sehr ordentlich speisen kann man auch im Landidyll Hotel Hof Freden: http://www.hotel-freden.de/front_content.php?idcat=23

    Dort wird mit regionalen und saisonalen Zutaten gekocht, die Karte wechselt alle ein bis zwei Monate. "Paleo" kennt man da vermutlich nicht, aber es ist ohnehin schon alles recht "clean" und Sonderwünsche (kein Getreide etc) haben sie bislang immer ohne zu Murren erfüllt. Echt tolles Essen dort Preislich absolut nicht abgehoben (Hauptspeisen ca zwischen 10-25€, außerdem günstige Menüs etc).

    Mich würden auch noch mehr soclher Läden interessieren, vielleicht auch mal im Ruhrgebeit und Umgebung?

    AntwortenLöschen
  7. Schönen guten Morgen Kikilula,

    "leben ohne Brot" habe ich gelesen. Das ist ein schwieriges Beispiel für Brotverzicht, weil im Anhang ein "Diätvorschlag" steht, bei dem auch Brot gelistet ist. Aus genau diesem Grund habe ich das Buch gleich wieder verkauft. Abgesehen davon ist es natürlich ein sehr interessantes und informatives Buch bezüglich low carb.

    Was mich interessiert ist der Unterschied zwischen Paleo und Low carb oder LCHF. Ich könnte mir vorstellen, dass unsere Vorfahren nicht so viel Fett zu sich nehmen konnten. Butter, Sahne, Kokosfett gab es ja nicht.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  8. Hier siehst du die Unterschiede ganz gut:

    http://huntgatherlove.com/sites/default/files/20100915-rxsyx36i42jk56fcxwdeife4m2.jpg

    Tierisches Fett stellte den Hauptanteil am Nahrungsfett. Dazu zählte auch Gehirn und Knochenmark, das sehr hoch geschätzt wurde. In guten Zeiten waren unsere jagenden Vorfahren so erfolgreich, dass sie sich nur fetten Teile ihrer Beute nahmen und den Rest verwarfen. Der lohnte den Aufwand des Transports oder der Konservierung kaum. In schlechten Zeiten wurde dann möglichst alles verzehrt.

    AntwortenLöschen
  9. WOW, das erklärt vieles. Ich dachte immer, dass Paleo und Primal identisch wären.
    Genau das, was ich bei Atkins nicht mag, nämlich das "Nachbauen" von Carb-Lebensmittel, ist auf der Abbildung gut getroffen.

    An die fetten Tierteile hatte ich nicht gedacht...

    Gerade bedauere ich, dass ich meine Bücher nach dem Lesen immer gleich verkaufe. Von Rob Wolf habe ich noch nichts gehört und es gibt ein Buch im Kindle Store, das mir mal ansehen werde.

    AntwortenLöschen
  10. Das Buch von Rob Wolf habe ich wieder verkauft - der Stil und die Meinungen gingen mir ziemlich gegen den Strich... So ganz schlüssig fand ich es auch nicht.

    AntwortenLöschen
  11. Kann ich verstehen. Ich bin dazu übergegangen mir erst Leseproben schicken zu lassen. Wenn mich die nicht ansprechen, kaufe ich das Buch nicht.
    Entschieden habe ich mich heute hierfür:

    Das Fragen- statt Diät-Buch: Bewussterer Umgang mit dem Seelen-Joker Essen.

    Das Buch besteht tatsächlich nur aus Fragen... z.B. "Wie kann ich meinen emotionalen Kern auch ohne Speckschicht schützen?"

    AntwortenLöschen